Logoregister



 

Geburtstag Francine Jordi


Quelle: Youtube.com  

Name:
Francine Jordi
Geburtsdatum:
24.06.1977
Land:
Schweiz
Infos:
Musik
 
Francine Jordi, bürgerlich Francine Lehmann (* 24. Juni 1977 in Worb-Richigen, Kanton Bern), ist eine Schweizer Sängerin und Komponistin von Schlagern und volkstümlicher Musik.

Francine Lehmann hatte mit zehn Jahren ihren ersten Bühnenauftritt. Meist sang sie bei touristischen Veranstaltungen im Spycher in Interlaken. Mit ihrer Schwester Nicole sang sie in der Formation Gospel Four. Am Konservatorium in Neuchâtel studierte sie Gesang und Klavier. Sie wählte den Künstlernamen Jordi, weil Jordi ein typisches Berner Geschlecht sei und sie sich so zu ihren Wurzeln bekenne. Zudem könne man den Namen Jordi in vielen Sprachen gut aussprechen, «ein Name für alle Fälle, der überall und immer geht».

1998 nahm Francine Jordi mit dem Titel Das Feuer der Sehnsucht für die Schweiz beim Grand Prix der Volksmusik teil und belegte den ersten Platz. Beim Eurovision Song Contest 2002 vertrat sie ihr Heimatland mit dem von ihr selbst komponierten und getexteten Titel Dans le jardin de mon âme, erreichte jedoch nur den drittletzten Platz. Das Lied wurde von ihr auch auf Deutsch aufgenommen: Im Garten meiner Seele.

Auf ihrer 2004 erschienenen CD singt Jordi ein Duett mit Nino de Angelo (Und wenn ich abends einschlaf) sowie auf Schweizerdeutsch den Titel Träne mit dem Mundartsänger Florian Ast. Träne brachte den beiden in der Schweiz eine Platin- Schallplatte ein und erreichte bei der Fernsehshow Die grössten Schweizer Hits vom 7. Oktober 2006 den zweiten Platz. Sie moderierte auch diese Show, zusammen mit Beni Thurnheer, Roman Kilchsperger und Sven Epiney.

Francine Jordi verliess 2004/2005 den volkstümlichen Stil in Richtung Schlager und Swing und veröffentlichte eine Swing-CD mit der SWR-Big-Band, bei der auch Karel Gott, Wencke Myhre, Semino Rossi und Simone mitwirkten. 2005 folgte die CD Halt mich.

Am 10. Juni 2007 gab Jordi im Kultur Casino Bern ihr Operndebüt als Papagena in Mozarts Zauberflöte. Am 30. August 2008 moderierte sie zusammen mit Sascha Ruefer den Grand Prix der Volksmusik 2008.

Francine Jordi heiratete am 18. Mai 2009 den ehemaligen Radsportler Tony Rominger, den sie schon seit 2001 kannte. Ende Mai 2011 wurde ihre Trennung bekannt. Von Februar 2011 bis Juni 2012 war sie mit dem Mundartsänger Florian Ast liiert. Die gemeinsame CD Lago Maggiore erschien am 30. September 2011. Die CD stieg in der ersten Woche auf Platz 1 der Schweizer Hitparade ein. Die Trennung erreichte mediale Aufmerksamkeit, weil der Grund Asts neue Beziehung zu Solveig Romero war, die dafür ihren Ehemann verließ, so wie es Jordi nur ein Jahr zuvor getan hatte.

2015 wurde Jordi gemeinsam mit Alexander Mazza Nachfolgerin von Andy Borg als Moderatorin des in Stadlshow umbenannten Musikantenstadls. Nach einer regulären und einer Silvesterausgabe wurde das seit 1981 produzierte Format abgesehen von den Silvesterausgaben jedoch eingestellt. 2016/17 moderierte sie mit Jörg Pilawa den Silvesterstadl, 2017/18, 2018/19, 2020/21 und 2021/22 moderierte sie ebenfalls mit Pilawa die Silvestershow.

Im April 2018 erklärte Jordi, zuletzt unter einer Brustkrebserkrankung gelitten zu haben, die sie nun überstanden habe. Vor diesem Hintergrund unterzog sie sich auch einer Strahlentherapie und einer Chemotherapie.

2020 nahm sie an der ersten Staffel Sing meinen Song – Das Schweizer Tauschkonzert teil.


Kommentare / Glück­wünsche

Einloggen und einen Kommentar / Glück­wünsch schreiben ...
24.06.2022

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag!

Promi-Geburts­tage nach Kate­go­rien

+   Movies, Kino

+   TV

+   Sport

+   Politik

+   Musik

+   Society

+   Kultur


Promi-Geburts­tage nach Monat

+   Januar

+   Februar

+   März

+   April

+   Mai

+   Juni

+   Juli

+   August

+   September

+   Oktober

+   November

+   Dezember


 

Abonnieren Sie unseren News­letter



Newsletter





Über uns & Kontakt

  • Adresse
  • Adresse

    Promigate.com
    c/o HELP Media AG
    Geschäftshaus Airgate
    Thurgauerstrasse 40
    8050 Zürich

    MWST-Nummer
    CHE-116.299.354 MWST

    » Firmenporträt HELP Media AG

  • E-Mail

    Allgemeine Anfragen
    info@help.ch

    Online Redaktion
    redaktion@help.ch

    Corporate Communications
    medien@help.ch

  • Telefon

    Gratis-Hotline
    0800 SEARCH

    Haupt-Nummer
    044 240 36 40

    Fax
    044 240 36 41

Promigate.com

Der Online­verlag HELP Media AG publi­ziert seit 1996 Kon­su­menten­infor­mationen für Schwei­zerinnen und Schweizer.

offene Jobs
Referenzen

HELP Media AG in Social Networks
Facebook Twitter Instagram LinkedIn Pinterest Flickr

Ihre Werbe­platt­form

HELP.CH your e-guide ® ist ein führendes Ver­zeich­nis für Wirt­schafts- und Handels­register­daten so­wie von Firmen­adressen, 2'500 eige­nen Schweizer Web­adressen (Domains) und 150 eigen­ständigen Infor­mations­por­talen.

www.help.ch

Kontakt

  • Email:
    info@help.ch

  • Telefon:
    +41 (0)44 240 36 40
    0800 SEARCH
    0800 732 724

  • Zertifikat: